Audio Branding - GROVES Sound Branding & Musik Produktion

Audio Logo oder Sound Logo?

Audio-Branding auf einer Sound-Branding Seite?

Im Geiste vereint: Audio Branding // Sound Branding // Sonic Branding // Acoustic Branding

Zum Verständnis

Die Branche kämpft leider seit Jahren um eine einheitliche Terminologie – die unsrige finden Sie übrigens hier. Aber warum nennen wir bei GROVES “Audio Branding” dann “Sound Branding” oder ein “Audio Logo” ein “Sound Logo”?

Die Erklärung ist relativ einfach: Unser Gründer John Groves ist Engländer und hatte mit “Audio” eben einfach Probleme.

Beispiele gefällig?

Ok…”the sound of a brand” vs. ” the audio of a brand”? Noch eins? Ok… “how does it sound?” vs. “how does it audio?” Und selbst beim Pendant zum  “visual logo” spräche man vom “auditive logo” und eben nicht vom “audio logo”.

Im Grunde geht es um die Unterscheidung zwischen dem “Erzeugen” von Klang (to sound) und dem “Empfang” (Audio -> Latin: “I hear/ich höre”). 

Ihr Soundlogo oder eben Audio Logo repräsentiert ja später Ihre Markenidentität als Klangbild – Sie als Marke werden so zum “Sound” und Ihre potentiellen Kunden zum “Audio/Audience”.

Warum uns dies wichtig ist?

Um ehrlich zu sein haben wir ernsthaft schon angeboten unsere Terminologie im Sinne eines “einheitlichen Auftritts der Branche” zu ändern.

Als Gründungs-Mitglied der Audio-Branding Society sind wir im ständigen Austausch mit unseren Mitstreitern. Aber auch hier gibt es weiterhin die beiden Lager “Audio” und “Sound”… 

Eine ernstzunehmende Branche sollte jedoch auch eine für jedermann verständliche, einheitliche Sprache sprechen.

Warum Ihnen das helfen kann?

Vielleicht spielen Sie ein Instrument? Hören jeden Tag 8 Stunden Musik… und haben bereits mehrere Bücher über akustische Markenkommunikation, Sonic Branding oder Markenklang gelesen? Dann bereitet Ihnen die Terminologie-Diskussion sicherlich keinerlei Probleme.

Aber: Wir sprechen immer wieder mit Kollegen, die professionell in Design, Branding, Markenführung, Werbung, Kommunikation oder PR tätig sind und schmunzeln manchmal etwas über die Anfragen nach einem “Sonic Logo” samt “Company Song” für die “Audio Identity”.

Sound Logo, Sound Identity, Sound Branding, Sound Dimensions, Brand Sound oder Sound Icons passen unseres Erachtens einfach gut zusammen. Bei Audio Logo, Audio Identity, Audio Branding und Brand Audio gehen einem schnell die Möglichkeiten aus… und über Sonic Branding, Klang Logo oder Acoustic Branding wollen wir erst gar nicht anfangen…

Übrigens hat das englische Wort “sound” noch einen positiven Nebeneffekt. Als Adjektiv steht es im Deutschen für “gesund, kräftig, verlässlich oder auch fundiert” – also ein klares Audio 0 – Sound 1!

Und jetzt?

Sofern Sie aus – oben genannten Gründen – mehr zur Thematik Sound Logo von GROVES Sound Branding erfahren wollen, einfach hier klicken🙂 Dazu gibt es übrigens auch einen sehr schönen englischen Artikel von John Groves (hier).

Sie sind anderer Meinung? Schreiben Sie uns (oder kommen einfach auf einen Kaffee vorbei)!

Newsletter

Stets wissen was wir tun? Abonnieren Sie den Newsletter oder folgen Sie uns!